Kategorien
Ewigkeit

Hartwig Henkel – Kein wahres Evangelium ohne die Ewigkeit (45:00 bis 50:00)

Da redet von Paulus von diesem Tag, wo unsere Werke bewertet werden. Es kommt ein Tag, wo meine Werke bewertet werden. Und nicht von Menschen, die man blenden kann, die man täuschen kann, denen man was vormachen kann, sondern von dem, der Augen hat wie Feuerflammen.

Dem niemand etwas vormachen kann. Der das Herz sieht, der die Motive sieht für mein Handeln. Vor dem werden meine Werke offenbar. Gott kommt mit seinem heiligen Feuer und hält das einmal unter meine Werke. Und alles, was nicht echt ist, alles, was nur Show ist, alles, was nur da ist, wo ich den Herrn und den Glauben und das Evangelium benutzt habe, um mich groß zu machen, um mir Ehre zu machen, um für mich etwas zu bekommen, um mein Königreich zu bauen, um meinen Einfluss zu erweitern und all diese Dinge – alles das wird verbrennen.

Es wird verbrennen!

Wenn ich das wirklich glaube, dass es einen solchen Tag gibt, wo alle meine Werke, alle meine Gebete, alle meine Anbetung, alle meine Dinge, die ich getan habe für den Herrn, getestet werden mit Feuer – wenn ich das wirklich glaube, dann sag ich: „Herr, zeig mir jetzt, wie Du die Dinge siehst“.

Zeig mir jetzt, wie du mein Leben beurteilst.

Zeig du mir jetzt, was deine Sicht ist und was deine Maßstäbe sind.

Weil wenn ich jetzt in Übereinstimmung mit Gott komme, dann habe ich eine viel größere Chance viel mehr bleibende Werke zu tun für die ich Lohn bekomme.

Und Gott ist ja nicht so, dass er sagt: Eines Tages richte ich euch, aber nach welchem Maßstab verrate ich euch nicht – viel Glück.

Das ist nicht Gott! Hallelujah.

Sondern er sagt uns von vornherein nach welchem Maßstab er uns richten wird. Und das ist sein Wort, das ist die Wahrheit, das ist die Reinheit, das ist die Wahrhaftigkeit, das ist die echte Liebe – nach der wird er uns messen. Und wenn wir an den Richterstuhl Christi glauben, dann werden wir sagen: Herr, öffne mir die Augen, lass mich mein Leben sehen wie Du es siehst.

Hol mich aus allen netten Illusionen!

Spr 21,2
Einem jeden Manne dünkt sein Weg recht, aber der die Herzen erforscht, ist der HERR.

Ich sage: Herr, hilf mir, lass mich sehen, nicht wie ich sehe, nicht wie die anderen sehen, lass mich sehen, wie Du siehst.

Und Gott wäre nicht gerecht wenn er dieses Gebet nicht erhören würde.

Gott erhört dieses Gebet!

Und Er öffnet uns die Augen, und Er gibt uns Seinen Maßstab. Und wir werden entdecken, da sind viele Kleinigkeiten, die in unseren Augen und in den Augen der anderen nichts gelten und die sind für Gott kostbar. Und dann gibt es viele große heroische Glaubenstaten, von denen Menschen denken, das ist ja wunderbar, das ist ja beeindruckend, da klatscht ganz Deutschland Beifall – und der Herr sagt, es ist nichts.

Es ist überhaupt nichts.

Es ist nicht entstanden aus Liebe zu mir. Es ist nicht gekommen aus Hingabe zu mir, es ist nicht gekommen, weil du meinen Namen großmachen wolltest, sondern das einzige, was dich getrieben hat, ist, deinen eigenen Namen zu feiern.

Wenn wir an den Richterstuhl glauben, wird Gott uns die Augen auftun. Und er wird es uns zeigen – Hallelujah.

1 Kor 2,9-10a
sondern wie geschrieben steht: „Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.“ Uns aber hat Gott es offenbart durch den Geist.

Was ist „es“?

Es ist das, was Gott denen bereitet hat, die ihn lieben. Das ist der Lohn. Das ist das, was in der Ewigkeit auf uns wartet. Und Gott will es uns offenbaren. Er möchte, dass wir hier diesseits des Vorhangs sehen, was auf der anderen Seite auf uns wartet. Und je klarer wir es sehen, um so mehr werden wir motiviert sein, fokussiert und gerade zu leben.

Hier steht es: Der Heilige Geist zeigt uns, er offenbart uns, er enthüllt uns, er nimmt die Decke weg und gibt uns klare Sicht für die Dinge, die Gott bereitet hat denen, die Ihn lieben. Das ist das Werk des Heiligen Geistes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.