Hartwig Henkel – Kein wahres Evangelium ohne die Ewigkeit (65:00 bis 70:00)

Kol 3,1
Wenn ihr nun mit dem Christus auferweckt worden seid, so sucht, was droben ist, wo der Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes!

Wie sucht man das, was droben ist?

Kol 3,2a
Sinnt auf das, was droben ist.

Wir richten unsere Gedanken auf den Thron, auf den kommenden König, auf das kommende Reich der Gerechtigkeit.

Kol 3,2b
nicht auf das, was auf der Erde ist!

Nicht Karriere, angenehmes Leben und Bequemlichkeiten und materiellen Plunder anhäufen, sondern wir richten unsere Augen, richten unsere Gedanken auf das, was bleibt – und das ist der Thron Gottes, das ist die Gerechtigkeit Gottes, das ist der Lohn, das ist unser Erbe, das ist der Himmel.

Kol 3,2+4
Sinnt auf das, was droben ist, nicht auf das, was auf der Erde ist!
Wenn der Christus, euer Leben, offenbart werden wird, dann werdet auch ihr mit ihm offenbart werden in Herrlichkeit.

Eines Tages, all die Leute, die dich verlacht haben, die gespottet haben, die gesagt haben, du bist doch blöd: Nur weil du bei der Wahrheit bleibst, verpasst du jetzt die Beförderung auf deiner Arbeit.

All die Leute, die dich verachtet haben, werden eines Tages sagen: Wäre ich nur so klug gewesen wie dieser Mensch. Wäre ich nur so klar gewesen. Wäre ich nur so mutig gewesen wie dieser Mensch.

Wenn Christus kommt, werden wir mit ihm geoffenbart werden – und alle Spötter legen ihre Hand auf den Mund und sagen: Ich Idiot! Ich Schwachkopf! Was hab ich für ein Zeug gefaselt? Ich habe von was geredet, wovon ich keine Ahnung hab.

Wir werden gerechtfertigt werden! Hallelujah.

Wir werden mit Christus geoffenbart werden in Herrlichkeit.

Okay, letzter Vers – Psalm 90. Ist leider schon zuende die Botschaft, aber dann geht’s los, das zu leben!

Ps 90,12 – das ist glaub ich immer so ein Psalm für Totensonntag oder so. Völlig missverstanden! Oder die Jugend denkt, das ist der Psalm für die Opas. Ich bin jetzt auch einer, aber ich habe diesen Psalm schon gebetet lange bevor ich Opa war. Und ich gebe dir den Rat: Egal wie jung du bist, fang an, das zu praktizieren. Verschieb das nicht auf später.

Ps 90,12
So lehre uns denn zählen unsere Tage, damit wir ein weises Herz erlangen!

Eine andere Übersetzung sagt:

Ps 90,12
Lehre uns zu bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden.

Der Geist der Welt will dir das Gefühl geben, du lebst hier für immer in diesen Zuständen. Das ist eine Lüge! In Kürze ist es vorbei. Und in Kürze beginnt das Wirkliche. In Kürze!

Und wenn wir anfangen, daran zu denken, hier die irdische Existenz ist eines Tages zuende – und was dann? Dann fallen wir nicht in ein Loch, dann lösen wir uns nicht auf ins Nirvana oder irgendwie so etwas. Sondern dann leben wir immer noch weiter. Aber anders! Unter vollkommen anderen Bedingungen. Und wie leben wir dann?

„Ja, wenn ich das wüsste!“

Der Geist Gottes wird es dir zeigen! Der Geist Gottes wird uns die Augen auftun. Der Geist Gottes wird uns sagen, was da auf uns wartet. Und er sagt: Junge, jetzt ist Endspurt. Häuft noch ein paar Segnungen an, häuft noch ein paar Schätze an, das ist noch ziemlich mickrig, was da oben so auf dich wartet. Starte durch! Lebe für die Ewigkeit. Sammle dir Schätze im Himmel.

Ps 90,12
Lehre uns zu bedenken, dass wir sterben müssen, damit wir es lernen, weise zu leben.

Da ist nicht ein Psalm für die Rentner. Das ist ein Psalm für die Jugend! Je eher wir anfangen – ich wünschte, das, was du heute hier hörst in deinen jungen Jahren, knackig, frisch, dynamisch – ich wünschte, ich hätte das gehört als ich mich bekehrt habe mit 21. Aber niemand hat solche Dinge mir gesagt. Ich wünschte, ich hätte das ein paar Jahrzehnte eher gewusst.

Herr, lehre mich zu bedenken, mich zu erinnern, mich in die Wahrheit zurückzurufen, dass ich sterben muss. Dass das irdische Leben in der jetzigen Form zuende kommt und danach das wirkliche Leben kommt, das für immer dann so sein wird.

Und das, was ich hier tue, bestimmt mein Leben in der Ewigkeit. Das, was ich hier tue, hat eine direkte Auswirkung auf das, was dann in der Ewigkeit sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.