Kategorien
GemeindePlan3

Hartwig Henkel – “Gemeinde nach Gottes Plan” Teil 3 (15:00 bis 20:00)

 

Wahrheit ist nicht unser Feind. „Wahrheit macht frei“, sagt Jesus.

Joh 8,32
und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

So, ich muss Wahrheit begehren! Aber weil ich geprägt bin von einem Leben jahrzehntelang unter der Herrschaft der Finsternis – Paulus sagt: „Wir waren ferngesteuert von einem Geist in der Luft“.

Eph 2,2
in denen ihr einst wandeltet gemäß dem Zeitlauf dieser Welt, gemäß dem Fürsten der Macht der Luft, des Geistes, der jetzt in den Söhnen des Ungehorsams wirkt.

Ein Geist der Rebellion, ein Geist des Ungehorsams. Wir haben ein völlig falsches Weltbild, ein völlig falsches Wertesystem usw. Und jetzt muss das alles in Ordnung kommen. Und es beginnt mit Änderung unserer Denkweise. Damit beginnt es. So, die Herrschaft Christi, die man erwählt hat bei der Bekehrung, wird praktisch umgesetzt und bekommt zum ersten Mal konkrete Anwendungsbeispiele in diesem Prozess „Erneuerung des Denkens“. Da wird die Herrschaft Christi real.

Und Erneuerung des Denkens heißt, ich sehe jetzt Wahrheit als meinen Freund an. Ich lasse mir – wie Paulus das sagt in Thessalonicher – Liebe zur Wahrheit schenken.

2Thess 2,10
und mit jedem Betrug der Ungerechtigkeit für die, welche verloren gehen, dafür, dass sie die Liebe der Wahrheit zu ihrer Rettung nicht angenommen haben.

Ich nehme Liebe zur Wahrheit an. Wir sind so verdorben, dass wir nicht einmal Liebe zur Wahrheit haben und aufbringen können. Aber macht nix – Er bringt es mit! Und Er bietet es an. Und wir müssen nur annehmen: „Ja, ich will Liebe zur Wahrheit annehmen.“

Und ich will Wahrheit schätzen, und ich will über Wahrheit denken wie Gott über Wahrheit denkt. Und Wahrheit ist mein Freund, nicht mein Feind. Wahrheit heilt mich, Wahrheit holt mich aus dem Gefängnis, Wahrheit tut gut. Und ich brauche Wahrheit.

Und es ist nicht nur die Wahrheit über wer ist Jesus und was ist das Kreuz und was hat er getan für mich und was bedeutet es, dass ich Kind Gottes bin – sondern da ist ein wesentlicher Bereich über Wahrheit, der muss angegangen werden. Und das ist der Bereich von innerer Einstellung und inneren Überzeugungen, Haltungen des Herzens. So, Gott will uns Offenbarung geben über sein wunderbares Wesen und über die Untiefen unseres Herzens. Beides zusammen. Und niemals mit Verdammnis. Aber es sind Dinge in unserem Herzen, falsche Motive, falsche Werte, die will der Heilige Geist offenbaren, und die muss Er auch offenbaren damit wir befreit werden, damit wir rauskommen aus diesen Täuschungen. So, wenn wir verstehen wie wichtig Wahrheit ist, die in uns hineinkommt – David betet: Du hast Lust an Wahrheit im Innern.

Ps 51,8
Siehe, du hast Lust an der Wahrheit im Innern, und im Verborgenen wirst du mir Weisheit kundtun.

Das ist keine theologische Wahrheit, wo wir die richtigen Dogmen irgendwie kennen und aufsagen können. Das ist gut und wichtig, aber es gibt viel, viel mehr. Und das sind die Realitäten in unserem Herzen. Das Wort Gottes sagt, dass es gebraucht wird vom Heiligen Geist. Das Wort ist das Schwert des Geistes. Und dieses Schwert des Geistes trennt und dringt durch. Und es trennt Seele und Geist.

Eph 6,17
Nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist Gottes Wort!

Hebr 4,12
Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens

Und geh mal heute durch pfingstlich-charismatische Gemeinden und frag: Und was ist Trennung von Seele und Geist? – Häh? Was hast du gesagt? Trennung von Seele und Geist? Nie gehört.

Wie können wir geistlich wachsen wenn an dieser Stelle das Schwert des Geistes sein Werk nicht tut? Es gibt viele Dinge, und die halten wir für den Heiligen Geist und es ist die Seele. Und dann gibt es andere Dinge, die tut der Heilige Geist und „ach, das ist nur meine Seele“. Und wir kennen den Unterschied nicht. Und wir haben über Jahrzehnte gelernt in der Weisheit und der Kraft unserer Seele zu leben. Aber jetzt sind wir von neuem geboren, und der Heilige Geist wohnt in unserem Geist. Und der Heilige Geist mit unserem Geist zusammen soll jetzt die führende, bestimmende Kraft in unserem Leben werden. Und dieser Prozess kann nur stattfinden wenn wir erlauben, dass das Schwert des Geistes tief geht und es trennt Seele und Geist. Und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen unseres Herzens.

Wir würden heute Motive sagen. Du weißt der Wert einer Handlung besteht in dem Motiv. Du kannst die richtige Handlung tun, hast das falsche Motiv, die Handlung ist total wertlos. Der Wert einer Handlung besteht im Motiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.